W3C Validator Facelift

Eigentlich wollte ich nur schauen, ob die neue IKEA-Website, die nebenbei aus recht ordentlichem HTML gebastelt wurde, validiert. Und dann sowas:

W3C Validator

Der W3C-Validator erstrahlt in neuem Glanz! Und dem schicken neuen Outfit nicht genug, gibt’s noch einen mit mootools animierten, ausklappenden More-Options-Bereich.

Veröffentlicht am 25.07.2007 um 12:31 Uhr
3 Kommentare

Mikrofortschritte

Perspektiven für die Weiterentwicklung von HTML.

via: AccessBlog

Veröffentlicht am 04.08.2006 um 07:28 Uhr
Keine Kommentare

Was interessieren mich meine eigenen Verordnungen?

Jens Grochtdreis hat der Webseite der neuen Bundesregierung mal unter die Haube geschaut.

Veröffentlicht am 24.02.2006 um 10:54 Uhr
Keine Kommentare

Vodafone und Barrierefreiheit

Vodafone haben es tatsächlich geschafft, die angebotenen Informationen ihrer aktuellen Startseite ohne auch nur einen einzigen Buchtaben HTML-Text zu verfassen (von der Copyright-Zeile mal abgesehen). Blinde dürfen also schonmal keine Handys online kaufen. Und Suchmaschinen auch nicht, wobei Vodafone sicher nicht auf google angewiesen sein dürfte. Trotzdem für das Jahr 2006 eine reife Leistung. Und für die Nostalgiker unter uns haben sie sogar ein par pixel.gifs eingebaut. Hurra. Schaut einfach mal im Quelltext vorbei, da finden sich auch noch ein paar andere Nettigkeiten, die einem gewissenhaften Webdesigner den Hut hoch gehen lassen.

Veröffentlicht am 02.02.2006 um 21:14 Uhr
Keine Kommentare

Microformats Primer

Eine Einführung in das Thema Microformats von Garret Dimon.

Veröffentlicht am 15.11.2005 um 06:12 Uhr
Keine Kommentare

WaSP Microsoft Taskforce Update

Neuigkeiten zum Internet Explorer Update, XAML und Quartz sowie Microsofts Einstellung zum Acid2 Test.

Veröffentlicht am 03.11.2005 um 07:32 Uhr
Keine Kommentare

Freeware zum Simulieren von Farbenblindheit

Sim Daltonism

Ein sehr praktisches Tool, um die Barrierefreiheit von Webseiten zu testen ist Sim Daltonism. Das Programm besteht aus einem frei positionierbaren Fenster in dem stets der unter dem Mauszeiger befindliche Ausschnitt des Bildschirms als Duplikat angezeigt wird. Allerdings eben so, wie es ein Farbenblinder sehen würde. Über ein Dropdown-Menu kann man zwischen verschiedenen Typen von Farbenblindheit auswählen.

via: 456 Berea Street

Veröffentlicht am 26.10.2005 um 07:12 Uhr
1 Kommentar

Web 2.0 Browser

Flock heißt das gute Stück und die erste Public Beta wird in etwa 2 Wochen veröffentlicht. Ehemalige Firefox Entwickler wollen mit Flock einen Browser schaffen, der die heutigen Bedürfnisse von Webusern besser unterstützt. Webseiten wie flickr oder del.icio.us sind eine moderne Art, das Netz zu nutzen. Und genau da will Flock ansetzen.

For one, it makes blogging a snap by eliminating the need to do arcane coding in order to post, change fonts or add photos. Right click the mouse on a Web page, and a blogging wizard comes up that automatically creates links, citations, and quotes that are ready to insert into a blog. A horizontal bar on the browser also can load photos from the photo-sharing site Flickr, so they can be simply dragged and dropped into the blog post. […] Flock makes it easy to create online bookmarks for Web sites. Visit a Web site and click a “+” button on one of the browser’s toolbars, and that site is saved to a personalized list on the social bookmarks Web site http://del.icio.us./. (Quelle: Business Week online)

Hört sich ja ganz prima an. Aber ob all diese Features wirklich praktisch sind, muss sich noch herausstellen. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt. Vor allem, ob es auch eine vernünftige Mac-Version geben wird. Ach ja, ein Flock Weblog gibt’s natürlich auch.

via: Web 2.0 Browser

Veröffentlicht am 06.10.2005 um 07:00 Uhr
Keine Kommentare

Neuigkeiten zum Internet Explorer 7

Wie Sitepoint soeben berichtet, hat Microsoft offiziell bekanntgegeben, dass XMLHTTPRequest als natives Javascript-Object implementiert sein wird. Das ist natürlich schonmal frohe Kunde und macht den Weg frei für (noch) mehr AJAX-basierte Webapplikationen.

Once IE7 is widely adopted, this will help to eliminate a lot of cumbersome browser detection code that is currently required to implement AJAX across all popular browsers.

Ein weiteres Problem, das behoben werden soll, hat mit Select-Feldern zu tun. Momentan ist es im IE nicht möglich (bzw. nur mit Bauchschmerzen bereitenden Hacks), diese Felder von anderen überlappen zu lassen, wie zum Beispiel Pulldownmenues oder ähnliches. Diese schmerzliche Erfahrung musste ich erst letzte Woche wieder machen und musste schießlich ein Script einbinden, dass beim Aufklappen der Pulldowns dynamisch die darunter liegenden Select-Felder per Javascript ausblendet. Dieses Verhalten soll jedenfalls auch korrigiert sein.

Außerdem soll es, wie bereits seit langem in Firefox enthalten, eine Web-Developer Toolbar geben, die auch als Addon für den IE6 veröffentlicht werden soll.

Hört sich alles prima an, läßt allerdings nicht über die greußlichen Screenshots des neuen UI von Office 12 hinweg täuschen. Aber das nur nebenbei.

via: Sitepoint

Veröffentlicht am 14.09.2005 um 06:34 Uhr
Keine Kommentare

10 Reasons Clients Don’t Care About Accessibility

(via Digital Web Magazine)

Veröffentlicht am 13.09.2005 um 06:30 Uhr
Keine Kommentare