Mail Stamps

Wer es lieber Panther-like mag

Veröffentlicht am 21.05.2005 um 11:10 Uhr
Keine Kommentare

Tiger und Audio

Macmusic.org hat mal zusammengetragen, welche Vorteile in Sachen Musik und Audio das OS Update so mit sich bringt und wie es mit der Unterstützung verschiedener Hard- und Software aussieht. Meine Anfrage an den m-audio Support von vor einer Woche bezüglich der Kompatibilität mit meinem Firewire 410 Audio-Interface wurde leider etwas unkonkret und pauschal beantwortet:

mit dem Erscheinen von Mac OS 10.4. “Tiger” sind die bisher verfügbaren Treiber der M-Audio USB Audio Geräte nicht einsetzbar, ebenso die Treiber für Revolution 5.1 bzw. 7.1. Wir arbeiten an einer Treiberaktualisierung, können aber zur Fertigstellung derzeit keine Aussagen machen. Die Delta PCI Karten sind nach ersten Tests mit den aktuellen Treiberversionen einsetzbar, für die FireWire Serie ist bereits ein Treiberupdate auf unserer Internationalen Seite erschienen, das bisher erst für die FW1814 unter allen 10.3.6-10.3.9 freigegeben ist, aber auch nach ersten Tests mit anderen Geräten und auch unter Mac OS 10.4. einsetzbar sind.

Naja, abwarten und Tee trinken.

Veröffentlicht am 10.05.2005 um 13:38 Uhr
Keine Kommentare

Tiger-Wochenende

Tigerlampe

Der erste Eindruck nach dem großen Tiger-Wochenende ist recht gut. Alles fühlt sich ausgereifter und auch schneller an. Letzteres hängt allerdings bestimmt auch mit der frischen Installation zusammen. Diesmal hab ich das System komplett neu aufgesetzt und nur sehr selektiv alte Preferences zurückkopiert. Das hat auch alles wunderbar geklappt. Das einzige Programm, bei dem ich ein paar Probleme hatte, war iPhoto. Da ich meine angelegten Alben und Tags natürlich gerne übernehmen wollte, konnte ich die Photos nicht einfach neu importieren. Das Problem lag in der Datei AlbumData.xml. In dieser Datei steht der Pfad zu allen Bildern als absolute Angabe. Diese musste ich per Suchen und Ersetzen anpassen, dann ging’s. Mails importieren war auch kein Problem, man sollte allerdings drauf achten, bei Pop-Accounts alle Mails aus den Inboxen in temporäre Ordner zu kopieren, da diese sonst nicht mit importiert werden. Ansonsten kommt mir alles ein wenig frischer und heller vor, also wieder mehr in Richtung Jaguar. Viele nervige Bugs aus Panther sind verschwunden, es gibt viele nette kleine Optimierungen. So ist zum Beispiel die Finderleiste oben etwas schmaler geworden und endlich kann man den Schreibtisch aus der Seitenleiste verbannen, ohne dass er auf ungeklärte Weise wieder auftaucht (bis jetzt jedenfalls). Trotzdem ist der Finder eigentlich die große Enttäuschung, da es hier bis auf die Spotlight-Integration und die Burnable Folders keine Neuerungen gegeben hat. Und das Mounten von FTP-Volumes funktioniert immer noch nicht mit Schreibzugriff. Sehr nett finde ich das eingebaute Übersetzungstool, das man einfach durch Positionieren des Mauszeigers auf das zu übersetzende Wort und durch die Tastenkombi ctrl-Apfel-D aktivieren kann. Die Übersetzung erscheint direkt an Ort und Stelle als kleines Popup-Fenster. Alles in allem nicht super-spektakulär aber trotzdem ein Update wert.

Veröffentlicht am 02.05.2005 um 06:28 Uhr
Keine Kommentare

Tiger und Webfonts

So wie’s aussieht, sind die Standard MS (Web)fonts wie Arial, Verdana und Konsorten bei Tiger wieder direkt mit an Bord. Auch ohne Installation des Office Pakets. Das ist natürlich für Webdesigner gut zu wissen.

Veröffentlicht am 01.05.2005 um 18:14 Uhr
Keine Kommentare

Der Tiger kommt

Tiger Banner WWDC

OK, meine Wunschliste für heute Abend (Hoffentlich als Live-Stream): Besserer Finder (ich will endlich ftp-Volumes mit Schreibzugriff mounten können, bessere Sortierungsmöglichkeiten, weg mit dem Metall-Look, …), Neues Filesystem und dass sich diese hässlichen Screenshots als Fälschungen erweisen. Ich hoffe apple hat bei Tiger mehr Wert auf echte Verbesserungen gelegt, anstatt wild an Icons rumzubasteln oder den Streifenlook zu optimieren. Ansonsten lass’ ich mich gerne überraschen.

Veröffentlicht am 28.06.2004 um 10:12 Uhr
Keine Kommentare