Datenschutzerklärung für Websites

Voraussichtlich am 1. März wird das am 18. Januar vom Bundestag verabschiedete neue Telemediengesetz in Kraft treten. Ein wichtiger Aspekt ist dort das Thema Datenschutz: Werden auf einer Website personenbezogene Daten erhoben, muss man künftig eine Datenschutzerklärung anbieten, die detailliert über die Art und Nutzung der nutzerbezogenen Daten informiert. Streng genommen fängt das schon beim Speichern der IP-Adresse in den Webserver Logfiles an.

Der Dienstanbieter hat den Nutzer zu Beginn des Nutzungsvorgangs über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten […] in allgemein verständlicher Form zu unterrichten […].

Um also der drohenden Abmahnwelle zu entgehen, heißt es nun: Nachrüsten!

Zum weiterlesen:

Veröffentlicht am 13.02.2007 um 08:32 Uhr
4 Kommentare