I Love Automator

Otto

Heute kam ich zum ersten mal in die Verlegenheit, von der neuen OS X Applikation Automator Gebrauch zu machen. Ich fand den kleinen Kerl ja schon die ganze Zeit so süß und nett, konnte für ihn aber bisher keine Verwendung finden. Nun ja, heute standen wir vor dem Problem, dass meine Freundin Johanna gerade in Leipzig weilt, allerdings keinen Wecker vor Ort hat. Gestern hat sie es mit einem kleinen Freeware Tool probiert, dass heute morgen iTunes anwerfen sollte. Aber: Pustekuchen! Ich dachte als nächstes an das Starten einer Datei aus iCal heraus. Ist ja kein Problem. Einfach bei Erinnerung “Datei öffnen” anklicken, mp3 auswählen, fertig. Problem bei dieser Lösung war allerdings, dass 1 Lied vielleicht zu kurz sein könnte und man danach einfach weiterpennt. Gut, dann muss es eben ein AppleScript sein, dass eine Playlist startet. Andererseits, Moment mal … genau! Automator! Schwupps, in 1 Minute einen Workflow zusammengeklickt, als ausführbare Applikation gesichert, fertig. iCal startet Wecker.app, Wecker.app startet Playlist, Playlist weckt Johanna.

Hoffentlich.

Veröffentlicht am 17.05.2005 um 20:15 Uhr
Keine Kommentare