Heute wird die Weihnachtsgurke versteckt

Das sollte zumindest der Fall sein, wenn man den Amerikanern glauben schenkt. Dort hält sich nämlich ein hartnäckiges Gerücht, dass die Deutschen zu Weihnachten eine Gurke im Weihnachtsbaum verstecken, die es zu finden gilt, damit man als erster die Geschenke auspacken darf.

Weihnachtsgurke

Eine Weihnachtsgurke ist ein aus Glas geblasener Weihnachtsbaumschmuck in Form einer Gurke. Vor der Bescherung wird die Gurke im Weihnachtsbaum versteckt. Die Eltern lassen dann die Kinder – von einiger Entfernung – danach suchen und das Kind, das die Gurke entdeckt, darf als erstes seine Geschenke öffnen. Bei mehr als zwei Kindern in der Familie werden entsprechend mehr Gurken im Baum versteckt und die Geschenke in der Reihenfolge des Auffindens geöffnet. (Quelle: wikipedia)

Noch mehr Infos zur Weihnachtsgurke gab’s bereits letztes Jahr bei tagesschau.de. Und wer jetzt noch keine hat, kann für nächstes Jahr hier schonmal eine ordern.

Veröffentlicht am 24.12.2005 um 10:29 Uhr
·

Kommentare

Nils

24.12.2005 um 10:29 Uhr

Ne. Nie gehört. Bei uns gab’s noch nie Gurken im Baum. Ist das nicht eher ’ne Ente? Aber Amerikaner denken eh, dass Deutschland nur aus Bayern bestünde – da können wir auch alle Gurken in den Baum hängen. *seufz*

Sebastian Gerhard

24.12.2005 um 10:29 Uhr

Lustig, sitze hier gerade mit dem Powerbook unterm Weihnachtsbaum meiner Schwiegereltern – was hängt am Baum?
Die original Inge-Gurke – mitgebracht aus Florida, wo es die Dinger an jeder Ecke gab.

solé

24.12.2005 um 10:29 Uhr

Was ist denn ne "Inge-Gurke"? Versteh ich nicht…