Neurosen am Dienstag

War gestern auf der Lesung von Francoise Cactus im Schick & Schön. Wobei man sich natürlich vorstellen kann, dass es keine Lesung im eigentlichen Sinn war. Das erste Highlight war Brezels Spahnplatten-Flügel, der eigentlich nur als Ablage für seine Soundutensilien und ein 2-Oktaven Keyboard diente. Nun ja, Francoise beglückte uns nach einer halben Stunde auf dem kalten Boden Ausharren mit 3 Kurzgeschichten aus ihrem neuen Buch “Neurosen zum Valentinstag” unterstützt von Brezels kleinen Sound- und Spracheinlagen. Danach war die eigentliche Lesung ganz unerwartet vorbei und man befand sich plötzlich auf einem Stereo-Total Konzert. Und wieder einmal wollten die einfach nicht aufhören zu spielen. Kurzum, ein rundum gelungener Abend.

Veröffentlicht am 24.03.2004 um 21:01 Uhr
·

Sorry, für diesen Artikel sind keine Kommentare (mehr) möglich.