Computerspielschule Leipzig

Heute war ich zum ersten Mal in der Computerspielschule Leipzig, einem Ort, der annerkennt, dass das dieses Medium schon längst zum Alltag der Kinder gehört und keineswegs verteufelt werden muss. Hier kann man nach Lust und Laune Computer- und Konsolenspiele ausprobieren (pro Tag maximal 2 Stunden lang) und ein kompetentes Personal gibt Tipps und erklärt auf Wunsch alle Spiele. Das ganze kostet für Kinder pro Stunde 1 €.

Räumlichkeiten der Computerspielschule Leipzig

Da die Computerspielschule vor allem das Anliegen hat, das Thema auch den Eltern näher zu bringen, ist der Besuch kostenlos, sofern ein Elternteil oder ein anderer Erwachsener das Kind begleitet. Eine feine Sache. So konnte ich heute gleich mal Rock Band 2 ausprobieren.

Veröffentlicht am 23.10.2009 um 21:02 Uhr
Keine Kommentare

Coworking Jelly in Leipzig

Im Rahmen des Atoms & Bits Festivals konnte man Freitag und Samstag in Leipzig Coworking auszuprobieren. Eine Sache, die sich in vielen Städten bereits etabliert hat und nun hoffentlich auch bald hier regelmäßig angeboten wird. Man trifft sich zum gemeinsamen Arbeiten, Austauschen, Quatschen. Gerade wenn man ansonsten zu Hause arbeitet, eine gute Abwechslung und Gelegenheit, mal unter Leute zu kommen. Aktuelle Infos der Leipziger Coworking-Initiative findet ihr unter www.coworking-leipzig.de oder auch bei Twitter unter coworking_le.

Veröffentlicht am 27.09.2009 um 19:49 Uhr
Keine Kommentare

Leipziger Hörspielsommer

Ab heute kann man sich in Leipzig wieder ins Gras legen und kostenlos Hörspielen lauschen. Bis nächsten Sonntag täglich ab 17 Uhr (am Wochenende ab 15 Uhr) im Richard-Wagner-Hain in der Nähe der Sportwissenschaftlichen Fakultät beim Leipziger Hörspielsommer.

Veröffentlicht am 11.07.2008 um 07:34 Uhr
Keine Kommentare

Podiumsdiskussion zum Thema Vorratsdatenspeicherung

Unter dem Titel “Privatsphäre 2.0? – Die Auswirkungen und Probleme
der Überwachung auf den Bürger” lädt die Leipziger Ortsgruppe des Arbeitskreis
Vorratsdatenspeicherung am kommenden Wochenende zu einer Podiumsdiskussion.

Auszug aus der Pressemeldung:

Nachdem der Deutsche Bundestag […] trotz massiver Proteste von Bürgern, Industrie und
Expertengremien die vollständige Überwachung sämtlicher
Telekomunikationsverbindungsdaten von über 80 Millionen Bundesbürger
beschlossen hatte, reichte der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung in
der Folge am 31. Dezember 2007 mit rund 30.0000 Teilnehmern die größte
Verfassungsbeschwerde in der Geschichte der Bundesrepublik
ein.

Doch auch wenn die Beschwerde in Karlsruhe noch anhängig ist, wollen wir
in der Zwischenzeit weiter die politische und inhaltliche
Auseinandersetzung mit dieser und weiteren geplanten
Überwachungsmaßnahmen fördern. Wir möchten den Bürgerinnen und Bürgern
die Möglichkeit bieten, einerseits ihrer Angst vor den Bedrohungen
unserer Zeit Ausdruck zu verleihen, andererseits aber auch im Hinblick
auf die Furcht vor einem immer tieferen Einblick des Staates in ihre
Privatsphäre Fragen zu stellen.

Geladen sind hochkarätige Vertreter aus Politik, dem Datenschutz und den Ermittlungsbehörden. Im Anschluss können diese vom Publikum mit Fragen gelöchert werden. Termin ist der 23. Februar 2008 von 19 – 22 Uhr. Das ganze findet hier in Leipzig am Campus Jahnallee statt und der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht am 19.02.2008 um 08:53 Uhr
Keine Kommentare

Heute ist ein schöner Tag

Denn heute hat der Spuk ein Ende:

Wir haben DSL!

Den ganzen Tag hab ich heute das kleine blinkende Lämpchen am DSL-Router beobachtet und um 17:08 Uhr hat es aufgehört zu blinken. Hurra! Und zu allem Überfluss flatterte mir später noch die Versandbestätigung von OS X Leopard in die Inbox: Wird am oder vor dem 29.10. geliefert.

Veröffentlicht am 25.10.2007 um 18:21 Uhr
4 Kommentare

BarCamp Leipzig

Thomas Gigold bringt den Stein für das erste BarCamp in Leipzig ins Rollen. Super Idee! Weitere Infos und die Möglichkeit zum Mitgestalten gibt’s im eigens dafür angelegten Wiki.

Veröffentlicht am 20.06.2007 um 19:55 Uhr
Keine Kommentare

Spreadshirt Relaunch

Das neue Spreadshirt hat soeben das Licht der Welt erblickt. Ein tolles Gefühl, da ich das Vergnügen hatte, am Screendesign des Shirt-Designers beteiligt zu sein und mich auch ein paar Wochen lang vor Ort durch Photoshop-Layouts, HTML und CSS wühlen durfte. Zu dem wirklich gelungenen Design der Website kann man übrigens den Kollegen von um die Ecke gratulieren.

Aber nicht nur das Design ist neu, es gibt auch viele tolle neue Funktionen und Features, wie z.B. das Anbieten von Motiven auf dem Marktplatz. Produkte und Motive können bewertet, kommentiert und getaggt werden und nach dem Kauf kann man sich in seinem neuen Shirt fotografieren und das Foto in die Galerie hochladen. Web2 Ahoi!

Veröffentlicht am 07.06.2007 um 16:00 Uhr
Keine Kommentare

DSL auf dem Vormarsch

Für alle Leipziger Nicht-DSLer mal wieder ein kleines Update: So sieht es grade vor unserer Haustür aus. In ganz Connewitz werden seit Wochen sämtliche Bürgersteige aufgerissen und anschließend die Anschlüsse “überbaut”. Mindestens genauso lange halte ich beim Autofahren schon Ausschau nach Baugruben, Absperrungen, T-Com Autos, neuen Verteilerkästen und Leuten mit orangenen Westen (die mit den gelben Westen sind von den Stadtwerken). Dies hat nun (hoffentlich) ein Ende, denn heute sind wir endlich an der Reihe. Und das Schicksal hat mich als Zwangsverfolger und größten Fan des DSL-Ausbaus auch zurecht ausgewählt und die Arbeiter bei mir klingeln lassen, damit ich ihnen persönlich den Keller aufschließe und Zutritt zu den Anschlüssen verschaffe!

Der freundliche Arbeiter mit der Schippe meinte später noch, dass es so ca. 2-3 Monate dauern könnte, bis dann wirklich DSL verfügbar ist. Halleluja!

Veröffentlicht am 07.06.2007 um 12:50 Uhr
6 Kommentare

Heute mittag an der Tanke

Veröffentlicht am 24.01.2007 um 17:27 Uhr
1 Kommentar

No more DSL Desaster™

Meine Damen und Herren: An meiner Adresse ist zwar immer noch kein DSL verfügbar und dennoch hat sich die Situation seit vorgestern um einiges verbessert.

WiMAX Antenne

Diese kleine Antenne sorgt nun dafür, dass ich endlich wieder eine zuverlässige und ausreichend flotte Verbindung ins Internet habe. Das ganze nennt sich WiMAX und ist ein neuer Standard für funkbetriebene Datenübertragung. Provider ist die Firma Maxxonair, die sich zumindest hier in Leipzig sehr aggressiv auf dem Vormarsch befindet und massiv Werbung machen. Man kann sich kaum vor den angeheuerten Werbefritzen verstecken. Sie stehen auf der Straße, im Supermarkt und klingeln sogar an der Haustür. Kein Wunder, ist der Süden von Leipzig doch ein lukrativer Markt, der abgegrast sein will, bevor doch irgendwann einmal die Telekom bis hier her vordringt und neue/alte Kabel verlegt.

Bisher läuft die Sache ganz gut und stabil, man kann aber durchaus Schwankungen in der Geschwindigkeit feststellen. Abends hat man deutlich langsamere Downloadraten als tagsüber. Nichts desto trotz bin ich guter Dinge und hab sogar kurz überlegt, ob ich mir nicht noch dieses kleine Schmankerl runterladen soll (Achtung: iTunes Store Link).

Veröffentlicht am 12.01.2007 um 20:35 Uhr
1 Kommentar