Online-Verfallsdatum

Wäre es nicht toll, wenn man seine Bookmarks mit einem Verfallsdatum versehen könnte? Ich hab mir grade mal angeschaut, was ich bei delicious im Jahre 2006 so als Lesezeichen gespeichert hab und 90% davon sind einfach nicht mehr relevant (und seltsamerweise aber immer noch online). Da finden sich CSS-Vergleichstabellen für Selektoren-Unterstützung in unter anderem Netscape 4 und Internet Explorer 5 für Mac, Links zu coolen kostenlosen Pixelschriften für Flash, Templatesammlungen für Mambo und dazwischen immer mal wieder ein komplett toter Link. Wäre doch toll, wenn man beim Bookmark-Speichern gleich sagen könnte: “Diesen Link bitte in zwei Jahren automatisch löschen”. Der einzige Browser, der tote Links erkennt ist OmniWeb und der ist momentan selbst grade am aussterben.

Veröffentlicht am 22.02.2010 um 06:58 Uhr

Kommentare

David Strauß

22.02.2010 um 06:58 Uhr

Interessanter Gedanke!

Im Moment könnte man konsequent das Monat beim bookmarken als Tag mit angeben: "201002". So könnte man, wenn man in Aufräum Laune ist, ganz schnell die zu alten Bookmarks finden und löschen :)

Stefan

22.02.2010 um 06:58 Uhr

naja, dieser alte techiekram ist in der tat ziemlich überflüssig, aber ich bookmarke auch viele andere sachen und da finde ich eine zeitreise schon sehr interessant, hat sowas von in alten tagebüchern/fotoalben blättern. es sollte eine option bei delicious geben tote links automatisch entfernen zu lassen.

nk

18.06.2014 um 18:33 Uhr

Ich finde es eher nervig, dass regelmäßig meine alten Bookmarks nicht mehr erreichbar sind, weil wieder jemand sein URL-Prinzip ändern musste oder Domains komplett gelöscht worden sind.

Wie oben geschrieben, gerade beim Tagging ist ja eine Angabe des Jahres kein Problem. Im Übrigen kann man doch meist die Liste nach Datum sortiert anzeigen und die ersten Seiten einfach löschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.