Das Leipzig DSL Desaster™

In genau einer Woche ziehe ich um nach Leipzig. Ich bin schon total gespannt und freue mich mal wieder in eine neue Stadt zu ziehen, die man dann von vorne bis hinten erkunden kann. Doch gestern kam der Schock. Nach etlichen Telefonaten mit der Telekom und 1und1 war klar:

In ihrer neuen Wohnung ist leider kein DSL verfügbar

Leider hatten wir uns bei der Wohnungssuche auf den relativ unsicheren DSL Verfügbarkeitscheck von 1und1 verlassen, bei dem man nur die Postleitzahl angibt. Demzufolge hab ich den ganzen gestrigen Abend damit verbracht, nach Alternativen zu DSL zu schauen. Und siehe da: Es gibt eigentlich keine!

Ein kleiner Lichtblick ist man CityNet. Diese Firma bietet in verschiedenen DSL-losen Gegenden Internet per Funk an. Unter anderem auch in Connewitz (das ist der Stadtteil, in dem wir wohnen werden). Die Meinungen über diesen Service gehen jedoch weit auseinander. Jedenfalls bekommt man von denen eine kleine Antenne entweder aufs Dach montiert oder direkt ins Fenster gestellt und kann fortan eine Bandbreite zwischen 500 und 5000 Kbit/sec nutzen. Das ganze scheint aber noch sehr standortabhängig und wenig ausgereift zu sein.

Eine weitere Alternative wäre Vodafone Zuhause Web. Bei dieser Lösung würde man mit einer PCMCIA Karte über UMTS drahtlos ins Netz gehen. Nachteil: Die Karte würde nur mit meinem Powerbook funktionieren. Das iBook meiner Freundin und der PC wären erstmal nicht versorgt. Vorteil wäre allerdings, dass ich in einem Umkreis von ca. 1km auch außerhalb der Wohnung surfen könnte. Also auch im Park gegenüber. Die Geschwindigkeit wäre mit 384Kbit/sec auch in Ordnung.

Was überhaupt nicht in Frage kommt ist SkyDSL, da man dort immer zusätzlich noch über ISDN verbunden sein muss und eine Sat-Antenne am Haus anbringen muss. Außerdem gäbe es da noch freifunk Leipzig, was ganz nett klingt, aber nach viel Aufwand und Administration riecht. Völlig neu war für mich die Möglichkeit, über Fernsehkabel zu surfen. Kabel Deutschland und Primacom bieten beide einen solchen Service an. Nur leider nicht in Connewitz.

Über einen etwaigen Ausbau des Telekom-Netzes findet man auch nur sehr spärliche Informationen. Die Aussagen schwanken zwischen 2. Quartal 2006 und 4. Quartal 2008. Es scheint also wirklich so, als hätten wir uns die schlechtmöglichste Adresse ausgesucht, um ins Internet zu gehen. Aber ich werde nicht aufgeben – und wenn ich persönlich mit einem Löffel die Kabel ausgraben und austauschen muss. Für sachdienliche Hinweise und Tipps bin ich natürlich sehr dankbar.

Update: Die Leipziger Internet-Zeitung hat im Mai 2006 ein paar konkrete Aussagen des technischen Leiters der T-Com zum Thema DSL Ausbau in Leipzig veröffentlicht. Scheint so, als müssten wir noch bis mindestens nächstes Jahr warten. Aber immerhin tut sich was.

Veröffentlicht am 19.11.2005 um 11:12 Uhr
· ·

Kommentare

Stefan

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hab ich auch schon gehört, sowas. Ein ehemaliger Kollege in Magdeburg konnte auch kein DSL bekommen. Da hat die Telekom beim Aufbau Ost Mist gebaut, als sie überall nur Glasfaser eingezogen hat. Ohne Kupfer kein DSL.
Naja, er hat jetzt Glasfaser ;)

Reiko

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hallo,
als einer der Freifunker aus Connewitz lade ich Dich gerne in unser Netz ein. Eben weil die DSL-Versorgung hier nicht funktioniert, haben wir ein eigenes, unkomerzielles Netz für alle aufgezogen. Surfen für alle mit lowcost und highspeed. Gerne suchen wir auch Häuserdächer, um unser Netz auszubreiten. In der Tat ist der technische Erstaufwand etwas höher als plug´n´play, aber du kannst ja mal eine E-Mail schicken.

heyho

Maurice

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Prinzipiell hab ich ja gar nix gegen ein wenig Fummelei am Anfang, wenn es danach vernünftig funkioniert. Ich komme gerne mal auf das Angebot zurück, wenn ich umgezogen bin.

Sven

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Ja, das mit dem DSL ist echt ein Fluch hier.
Wir suchen grad nach nem neuen Büro, aber entweder hängt es am Preis oder am nicht verfügbaren DSL.

Kerstin

19.11.2005 um 11:12 Uhr

… Ja, da kann ich nur sagen: Herzlich Willkommen in der DSL-freien "Zone" ;-)) !

Ich suche nun schon seit über drei Jahren nach Alternativen zum Telekom-DSL-Anschluss, da sich die Bemühungen der "Rosaroten" in Bezug auf die Glasfaser-Problematik hier in Leipzig arg in Grenzen halten. Bin leider noch nicht fündig geworden und würde mich über Tipps und "Alternativ"-Erfahrungen freuen.

Liebe Grüße, Kerstin.

Philippe

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hallo Maurice!

Ich kann Dich sehr gut verstehen. Mir gings in Berlin Friedrichhain genauso. Kein DSL verfügbar, da Glasfaser verlegt war. Die Telekom hat mich immer wieder vertröstet und gemeint, dass es nächstes Quartal, nächsten Herbst, in einigen Monaten, etc., soweit sei und DSL bei mir verfügbar sei. Das hat über drei! Jahre gedauert. Dann wurde wieder Kupfer verlegt. Auf die Terminangaben der Telekom würde ich mich nicht verlassen.
Am besten, schau Dich nach Freifunktnetzen wie von Reiko erwähnt um oder vielleicht hilft Dir auch http://www.kein-dsl.de/breitbandanbieter/DSL_via_Funk.php. Ansonsten rate ich Dir, den Mietvertrag gleich wieder zu kündigen und eine Wohnung zu suchen, wo DSL verfügbar ist – am besten Vormieter fragen. Wenn Du rechtschutzversichert bist, kannst Du vielleicht versuchen, 1und1 für die durch den weiteren Umzug entstehenden Kosten haftbar zu machen. 1und1 kann ich sowieso nicht empfehlen: Ich bin Mitte Oktober von der Telekom zu 1und1 gewechselt und bin seitdem ohne Internet, da 1und1 nicht hinkriegen, was vorher bei der Telekom einwandfrei funktioniert hat. Jetzt versuche ich aus dem Vertrag mit 1und1 herauszukommen.
Insofern mein Rat: Freifunknetz, Internet per Funk oder umziehen und zur Telekom – keinen Reseller nutzen und auf gar keinen Fall 1und1: die schaffen es sogar, Dir keinen Internetzugang bereitzustellen, wo DSL verfügbar ist!

Viel Erfolg und gute Nerven!

Philippe.

Jens

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Ich bin innerhalb Leipzigs umgezogen. Als ich meinen Anschluss mit bestehendem DSL Vertrag bei der Telekom ummeldete, war kein Wort davon, dass in Connewitz kein DSL verfügbar ist.
Nun steh ich da und suche ebenfalls verzweifelt nach einer Alternative, denn Modem ist mir auf Dauer doch zu teuer und langsam^^

Maurice

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Also wir sind jetzt erstmal unter die Freifunker gegangen. Das steckt eine tolle Idee dahinter und teuer ist es ganz und gar nicht. Der Typ von der Telekom, der uns den Telefonanschluss freigeschaltet hat meinte, es könnte durchaus noch bis Ende 2007 dauern, bis bei uns DSL verfügbar sein wird. So lange wollte ich auch nicht mit Call by Call ISDN surfen. Unvorstellbar.

Anonym

19.11.2005 um 11:12 Uhr

ich gehe jetzt am
connewitzerkreutz/leipzig mit einem
umts-handy von eplus mit flat
für 40€ ins netz, notlösung :-(

Maurice

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Bei Vodafone kostet das nur 30 €. Im Vergleich zu DSL ist das natürlich nicht so schnell, aber hat auch Vorteile. Man kann im einer Art Homezone kostenlos surfen, also auch im Garten vom Haus oder im Park gegenüber. Bei uns bleibt es indes spannend: Gestern hab ich aus heiterem Himmel von 1und1 eine Mail mit Bestellbestätigung für DSL 2000 bekommen. Noch eine Woche zuvor haben wir von der Telekom eine definitive Absage bekommen. Die Hotline meinte, dass das auf jeden Fall verfügbar wäre. Ich solle mal den Verfügbarkeitscheck auf t-com.de machen, da stünde das. Dort bekam ich die gleiche Meldung wie immer … "vorbehaltlich einer technischen Prüfung vor Ort…". Bin mal gespannt, wie 1und1 das bewerkstelligen will.

helga

19.11.2005 um 11:12 Uhr

ich suche seit langem ein dsl anschluss ich leipzig süd west, im internet kann mann immer die überprüfungen machen da ist dsl verfügbar aber wehe man will es bestellen da geht kein dsl mehr, was nun analog zu langsam und zu teuer auf zeit wer hilft mir?

börni

19.11.2005 um 11:12 Uhr

HI,
ich wohne in Leipzig/Knauthain und hier ist ebenfalls ebbe, was dsl angeht.
Überlege seit kurzem mit der Notebook-Card von E-Plus mit 386 kbit/s ins Netz zu gehen, aber das sind immerhin 50€ im monat nur für den Internetzugang. Vorteil hierbei ist aber das man damit deutschlandweit im Netz surfen kann, also unterwegs usw.
Aber ich kann mich nicht durchringen das für 2 Jahre zu bestellen, wenn dann doch mal dsl kommen sollte…
Ich danke für jeden hilfreichen Tip!
grüße

Anonym2

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Freifunk ist auch nur für die zu empfehlen, die sich Seiten anschauen wollen. Denn viel mehr geht nicht. Kein Filesharing, kein Onlinegaming.
Aber dafür ist der Preis OK

Claudia

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Soso, bin ich also nicht die einzige, die gerade in Connewitz verzweifelt.

Nachdem uns AOL Anfang Dezember mitgeteilt hatte, dass das alles *gar kein Problem* wäre, kam dann heute der Brief, dass es irgendwie technisch leider doch nicht möglich ist. Und kabel deutschland mag Connewitz anscheinend auch nicht, abgesehen davon, dass wir keinen Fernseher besitzen und auch nicht wollen.

Maurice, berichte doch bitte, ob 1 und 1 es tatsächlich hinbekommen hat und wenn ja: Wie zur Hölle?

Maurice

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Nein, 1und1 hat es natürlich nicht hinbekommen. Hätte mich auch sehr gewundert.

Claudia

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Wie schade…

Ich hab heute den ganzen Tag rumgesucht, aber es scheint tatsächlich keine Möglichkeit zu geben. No way.

Trink ich halt Martini und schimpfe und bezahl mich weiter dumm und dämlich.

Grüße
c

Aber ansonsten ist die Stadt schon toll. ;)

Maurice

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Möglichkeiten gibt es schon, nur eben kein DSL. Da wären Man Citynet, UMTS-Karte oder Handy und Freifunk Leipzig. Schau doch mal ganz oben, im Artikel sind die entsprechenden Links drin.

Fabian

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Servus,

hier in Lößnig sieht es genauso finster in Sachen DSL aus.
Die Alternativen sind nicht wirklich vielversprechend.
Na mal sehen…

André Hille

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Liebe Leute,
bei mir genau das gleiche Problem! Ziehe am 1.3. von Lindenau nach Connewitz und brauche auf jeden Fall DSL. Kann mir jemand sagen, wie ich Mitglied beim Freifunk werden kann. Was brauche ich da für technische Ausstattung und wie teuer wird es genau? Das schmlimmste: Habe einen 1und1 Jahresvertrag DSL und kann den jetzt noch bis Dezember weiterbezahlen. Große Klasse oder?! Wo leben wir bloß?
Liebe Grüße
André

aris

19.11.2005 um 11:12 Uhr

@ Claudia: Habe gestern ähnlichen Brief von AOL bekommen. Stand außerdem drin, das DSL hier \"in absehbarer Zeit\" nicht möglich ist (Stockartstraße [bürgerliche Seite])

Hat irgendjemand in Connewitz Erfahrung mit SkyDSL?

Oder kann mir jemand das Freifunken erklären (obiger Link ist mir zu kompliziert)

Maurice

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Unter leipzig.freifunk.net findet man alle wichtigen Infos und auch jede Menge Kontaktadressen, an die man schreiben kann. Mit SkyDSL hab ich leider keine Erfahrung. Ich hab mich aber damals dagegen Entschieden, weil dies zum Datenversand (Upload) zusätzlich eine ISDN-Verbindung benötigt.

Anja

19.11.2005 um 11:12 Uhr

das mit dem dsl in leipzig ist ja gruselig ! mich wird es demnächst beruflich nach leipzig verschlagen. brauche als freie architektin aber unbedingt einen gescheiten internetzugang !
wo kann man denn dann noch hinziehen um von vorneherein dieses problem zu umgehen?

@maurice: nette seite, gefällt mir gut!

aris

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Maurice, wie sind denn bis jetzt Deine Erfahrungen mit Freifunk? Würdest Du‘ s uneingeschränkt empfehlen? Und welche der vielen Adressen hast Du denn kontaktiert – hab zwei ausprobiert, da kommt nix zurück…

Maurice

19.11.2005 um 11:12 Uhr

anja: Danke für das Kompliment. Wenn du auch eine so nette Seite haben möchtest, melde dich einfach bei mir. In der Hinsicht bin ich käuflich ;)

DSL ist eigentlich nur im Süden und Südosten von Leipzig Mangelware. Ansonsten sieht es nicht so schlecht aus.

aris: Meine Erfahrungen sind gemischt und natürlich sehr subjektiv. Je nach Adresse und Anzahl der benachbarten Freifunker wird die Qualität da sicher sehr unterschiedlich sein. Man sollte immer bedenken, dass es sich um ein experimentelles Funknetz handelt. Die Verfügbarkeit und Verbidnungsgeschwindigkeit schwankt zwischen DSL und Modem. Manchmal geht auch gar nichts. Freifunk ist ein Gemeinschaftsprojekt, die Qualität hängt also von jedem einzelnen ab. Freifunk ist kein Internetanbieter wie 1und1 oder T-Online. Wenn man bei Freifunk mitmachen möchte sollte man: 1. Von der Idee begeistert sein (und nicht nur einen billigen Internetzugang wollen) und 2. Etwas technisches Verständnis mitbringen, da man sich im Normalfall um die Konfiguration des eigenen Router selbst kümmern muss (oder einen Nachbarn oder Bekannten haben, der sich mit sowas auskennt). Allen anderen würde ich Freifunk weniger empfehlen.

Seit dieser Woche gibt es ein wöchentliches Freifunk-Treffen immer donnerstags. Dort findest du sicher kompetenten Rat und Hilfe bzw. Antworten auf deine Fragen. Ich bin ja noch nicht so lange dabei und kann daher nur bedingt ein Urteil abgeben.

elcorto

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Nachdem mir Kabel Deutschland gerade mitgeteilt hat, dass im April zwar die Südvorstadt an Kabelhighspeed angeschlossen wird, aber Connewitz (oder zumindest meine Straße) nicht, werd‘ ich mich wohl doch näher mit UMTS beschäftigen müssen. Hab mal gehört das die Telekom an einer Highspeed-Technik für Glasfaser arbeitet. Weiß da jemand was?

Steven

19.11.2005 um 11:12 Uhr

@elcorto: die Telekom arbeitet an gar nix, da liegt ja das Problem. Als ehemaliges Staatsunternehmen haben die immer noch genug Kunden die man mit überhöhten Tarifen abzocken kann, da muss man nix tun.

Es gibt sehr wohl die Möglichkeit Glasfaser auf Kupfer und umgekehrt umzusetzen. Das benötigt dann aber Technik, und das Geld dafür wird die Telekom lieber in Vorstandsgehälter stecken. Im Grund müsste an jeder zweiten Straßenecke ein Umsetzer LichtStrom und umgekehrt installiert werden. Das ist teuer und keiner wagt sich was zu installieren, weil man Angst davor hat, es könnte dann jemand ne neue Technik entwickeln und alles noch besser macht, die "alte Technik" nicht mehr genutzt wird.

Das liegt wohl an der 100 Mrd. DM Katastrophe, mit der sich die geldgierigen Mobilfunkmanager 2000 ein wenig verschätzt hatten. UMTS sollte die Zukunft werden. Man versucht nun das Geld mit völlig übertriebenen Preisen (Vodaphone 60 Eusen im Monat) für nen UMTS Internetzugang wieder raus zu holen. Erreicht wird damit zwar gar nix, aber zumindest hat man verhindert, Menschen einen günstigen Netzzugang zu verschaffen. Es lebe die deutsche "Manager-Wirtschaft"! "Eine Neuerung muss eine gewaltige Einkommensverbesserung mit sich bringen" -sonst wird das nicht gemacht….

Nix-DSL-Leidensgenosse

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Wohne in der Nähe vo, S-Bahnhof Connewitz. Gleiches Problem. Investiere jetzt € 50,- monatlich in UMTS von E-Plus. Verbindungsgeschwindigkeit ist eigentlich okay, eine Frechheit ist allerdings, das alles über einen Proxy-Server von E-Plus läuft, der alle Bilder stark komprimiert, so dass die meisten Webseiten aussehen, als säße ich an meinem Atari 1985. Schade eigentlich…

Huschi

19.11.2005 um 11:12 Uhr

In einigen Teilen von Connewitz (z.B. teilweise in der Richard-Lehman-Str.) gibt es auch Q-DSL von QSC (www.qsc.de). Das kann es auch an Orten geben, an denen es kein DSL von der Telekom gibt, weil die die S-DSL-Technik nutzen.

Maurice

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Danke für den Tipp. Hab’s grade mal gecheckt, sieht schlecht aus. Ist bei uns auch nicht verfügbar. Hab aber vor zwei Wochen mal (wieder) DSL bei der Telekom bestellt. Das sollte man so 1x im Monat machen, damit man diesen Schnarchnasen wenigstens ein wenig Arbeit macht.

webzorro

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hallo Ihr gebeutelten "Südstaatler"
Unterliege auch der vom "rosa Riesen" befohlenen Abstinenz.
Habe die gleichen leidvollen Erfahrungen gemacht.
Selbst ISDN war ein fast unereichbares Unterfangen.Der Kampf ging fast ein Jahr.Möchte hiermit Allen mutmachen an das Gute zu glauben.
Übrigens Sky-DSL hat mächtig nachgezogen.Lohnt sich mal zu gucken!
Preise für Hardware null , recht interessante Tarifmodelle ,sogar eine Rückkanalflat ist im Angebot – wer keine extra Prioritäten braucht und sich nicht am langsamen "Rückweg der Daten" stört…
die Welt ist rund und bunt.

Snubble

19.11.2005 um 11:12 Uhr

hmmmm,

von Q-DSL hab ich auch schon gehört – die sagen zwar, dass es an meiner zukünftigen Adresse verfügbar ist. Auf Nachfrage wurde dann aber von notwendigen genaueren Prüfungen gesprochen – die wiederum nur durch eine Bestellung ausgelöst werden. Kann man da also nur die Katze im Sack kaufen? Hat jemand Erfahrungen, was die Karl-Liebknecht-Straße direkt am Kreuz angeht?

Feuergott

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Wenn man das bestellt kommen die zueinen und testen das wenn und dann bekommst du das zeug aber auf das worau ich hinnaus will ist wenn die kommen und feststellen das bei dir kein DSL geht brauchst du da auch nicht zu kaufen war zu mindest bei einer bekannten so.

Und mal noch ne frage weis einer von euch wie weit die mit dem GlasfaserDSL sind was eigentlich noch vor der fussball WM fertig sein soll hir in Leipzig ??

Krischan

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hi. Ich wohne seit einiger Zeit auch im steinzeitlichen Süden. Einzige Alternative bisher: ISDN :(

Aber (@Feuergott): Wenn Du VDSL meinst..das basiert wohl auf Glasfaser, benötigt aber immer noch eine Kupferleitung zu Dir ins Haus. DSL komplett über GF ist zwar technisch möglich und kein Problem, aber teuer. Deswegen AFAIK nicht geplant.

Empfehle da das Onlinekostenforum als Infoquelle. Wenn man nicht alles glaubt was man dort liest gibt das trotzdem nen schönen Überblick :)

Kabeldeutschland ist ja jetzt wohl (lt. LVZ) mit dem Ausbau fertig, die bisher nicht Angeschlossenen 10% haben wohl leider Pech (wie z.B. ich).

Feuergott

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hi
Erst ein mal bei mir gibt es auch kein kabel deutschland weil es ein her namens domgal gibt der bei uns das verwaltet und nur ne überteuerte leitung anbietet was noch nicht mal dsl ist sondern nur die Hälfte wofür ich für den Preis ne 6 MB Leitung bekommen kann

Zweitens das Stuck zum Haus sind meistens nicht ein mal 100 Meter und das schafft ne kupferleitung auch die schaffen sogar 500 Meter so eine hohe geschwindigkeit bloß wenn die Leitung länger ist nimmt die verlustrate extrem zu.

drittens ich gehe ja zur zeit über so nen einwahlprogramm ins Netz namens SenseConnect ins internet bin damit sehr zufrieden aber bleibt immer noch ne ISDN leitung.

wenn ich aus versehen was falsch gelesen hab bzw falsch informiert hab bitt ich um Berichtigung i

um dem leiden ein ende zu bereiten, kann ich allen nur das freifunk-projekt ans herz legen. schaut einfach mal auf http://wiki.freifunk-leipzig.public-ip.org/index.php/Hauptseite

Daniel

19.11.2005 um 11:12 Uhr

wem ist denn, so wie mir, aufgefallen, dass auf der Kochstrasse zwischen Hausnummer 56-76 zwei T-com Schaltkästen aufgestellt wurden und dies auch in der Hardenbergstraße am Fockebergende?
Weiß jmd mehr darüber? Tut sich vielleicht doch mehr als wir glauben?

Tasche

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Genau das ist mir auch aufgefallen. Hardenbergstr. zwischen Fockestr. und Brandvorwerkstr. steht auch ein neuer Schrank.
Sollte doch in den nächsten Jahren was passieren… ? ;o)

Jan

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hallo,

also ich habe ähnliche Probleme und nutze die Eplus-UMTS-Flatrate. Den Proxy der die Bilder runterrechnet kann man allerdings mit einem Tool von O2 (echt, kein Witz), abschalten. Das Ding heißt Speedoptimizer und man kann einstellen wie sehr er die Bilder runterrechnen soll, d.h man kann es auch komplett abschalten. Ansonsten ist UTMS eher durchwachsen, wenn in einer Zelle viel los ist, geht die Verbindungsgeschwindigkeit rapide gegen 0. Gegen DSL kann man damit nicht wirklich anstinken aber immer noch besser als Minutenpreise zu zahlen.

Grüße,
Jan

Link zum Speedoptimizer: http://www.o2online.de/o2/business/loesungen/grossmittel/produkte/services/optimizer/index.html

Nikki

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Ich habe auch erfahren, dass bei mir Glasfaser anliegt. Jetzt hoffe ich auf VDSL ab Oktober. Das müsste mit glasfaserkabel dann doch verfügbar sein, oder?

Freifunk ist ganz nett, funktioniert aber oft nicht richtig gut, weil die Sendeleistung zu schwach ist. :-(

Sebastian

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Habe das gleiche Problem (Lößnig) mit der T-Com hatte bis vor kurzen noch DSL von Primacom alles schön und gut hat auch eine zeit lang alles funktioniert bis irgendwann das Telefon ausgefallen ist, war ja kein Problem habe ja O2 mit Homezone. Aber dann das Internet wurde immer langsamer bis ich am ende eine Geschwindigkeit von 60k/bits hatte aber 1024k/bits bezahlt habe. Dann hab ich das Angebot von Arcor gesehen und natürlich gleich einen Vertrag gemacht, am Samstag kam ein Paket von Arcor wo das Modem und das restliche Zubehör drin war der Brief lag auch bei wo drin stand das am 24.8.2006 mein Anschluss freigeschaltet wird. Heute habe ich auf der Homepage von Arcor nachgesehen wie weit sie mit der Bearbeitung sind und was sehe ich da mein Vertrag wurde storniert´, bei der Service Hotline wurde mir dann gesagt das es ihnen sehr Leid tut und ein Fehler bei der Bearbeitung aufgetreten ist und kein DSL verfügbar wäre. Jetzt kann ich nur noch bei bekannten ins i-net gehen und das ist ja auch keine Lösung auf Dauer. würde mich über neue Infos freuen.

SF

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Vorweg, ich hab natürlich auch keine Lösung. Vor 2 Wochen war ich im T-Punkt und hab mal gefragt, was es mit den vor 4 Monaten eingebuddelten Kabeln auf sich hat? Es ist schon ein Trauma. Man wollte einen Techniker in die Spur schicken und mir nach etwa 4 Tagen eine Antwort liefern. Bis jetzt kam natürlich keine Antwort. Wozu auch? Was mich an solchem Geschäftsgebaren richtig stört, das man sehr wohl die Lage kennt, aber sich nicht traut, die Wahrheit auszusprechen.
Mittlerweile ist das nichts anderes wie in der Zone. Man hat nur die Kommunikationsgebiete gewechselt. Früher haben wir 15 Jahre auf ein Telefon gewartet und heute…? Als die Kabel im Mai versenkt wurden hab ich mich auch versucht kundig zu machen. Da hieß es: Etwa September, da es in LE bedingt durch die WM einen Baustop gäbe. Zumindest konnte man im Mai etwas Hoffnung schöpfen. Was Kabel Deutschland betrifft ist es wohl so, das die auch nur so tun als ob. Angeblich arbeiten sie mit Hochdruck. Nur Wo? Ich hab in LE jedenfalls noch niemanden getroffen, wo sich da die Voraussetzungen geändert haben. Das ärgerliche ist bei mir im Prinzip, das wir keine 50 Meter von den glücklichen Primacom-Kunden entfernt wohnen. man CityNet hab ich auch schon mal in Erwägung gezogen. Nur, wo sind die User, die dies nutzen? Ich meine, hier hätten doch alle Hurra schreien müssen. Ich hatte sogar meinen Vermieter kontaktiert um Kunden, wegen der Kosten, dafür zu gewinnen. Entweder waren die Begriffsstutzig bei der LWB, keine Ahnung, aber ich bekam sogar schriftlich mitgeteilt, dass sie mir selbst eine Testmessung verbieten. Vielleicht haben sie schon schlechte Erfahrung auf diesem Gebiet gesammelt oder faktisch sogar in Eigenregie etwas in petto. Ach, ist natürlich Blödsinn, weil diese Geschichte auch schon wieder, weiß nicht, Jahre herist. Auch der Altkanzler Schröder hob in seinem Wahlkampf den Ausbau des DSL Netzes hervor. *lol* Der Süden von LE hat heute das Niveau vom Tal der Ahnungslosen in Dresden zu Ostzeiten. Will man mal ein läppisches Update eines Antivirus Programms machen muss man x Km zu Verwandten fahren, weil man mittlerweile schon Stunden takten muss. Ganz besonders schlimm muss das wohl für Leute sein, die schon mal Highspeed bzw. ne Flat hatten. Ich wohnte auch mal am Connewitzer Kreuz, also von daher. Kopf hoch Leute, immerhin gibt’s ja nun ne Autobahn im Süden. Und einen Tunnel haben wir auch bald *freu* Also, vielleicht ließt man sich mal wieder hier und es gibt mal was erfreulicheres zu lesen, SF

SF

19.11.2005 um 11:12 Uhr

muss natürlich …. Also, vielleicht liest man sich mal wieder hier … heißen

Martin

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hallo,

habe heute ein Werbeauto gesehen von MAXXONAIR und gleich mal auf die HP geschaut: http://www.maxxonair.de
Hört sich interessant an. Was haltet Ihr davon?

Martin

Maurice

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hab ich vor ner Woche bestellt und nach ein paar Tagen direkt wieder storniert. Man sagte mir, dass es noch 8-12 Wochen dauern würde, bis es bei uns verfügbar ist. Verträge lassen Sie aber schon munter abschließen, ohne die Kunden darüber zu informieren, dass es noch so lange dauert. Also auch nicht unbedingt der sympathischste Anbieter, den man sich vorstellen kann. Wir warten dann doch lieber, bis die Telekom bei uns angekommen ist, im T-Punkt meinte man kürzlich, dass geplant ist, bis Ende des Jahres unser Gebiet fertig zu haben.

Feuergott

19.11.2005 um 11:12 Uhr

hi

war vor 2 wochen bei der telekom im hauptbahnhof leipzig bei dem t-punkt gegenüber von saturn da haben die mir gesagt das Glasfaser dsl ab 15 Oktober in ganz leipzig frei geschalten werden soll und angebote ab dann vorliegen werde mich dann mal morgen auf den weg machen um zu schauen ob dei entlich mal die wahrheit sagen oder mal wider uns leipziger ruhigstellen wollen !!!

Fabian

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Servus,

also bei uns in der Straße verlegen sie gerade neue Kabel für ?Telefon? und DSL. freu freu freu

Alex

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Also das mit der Glasfaserfreischaltung zum 15. oktober ist Bullshit!
Von seiten der Telekom weißß ich das div. versuchsprojekte laufen aber in den nächsten Monaten sich da nicht viel tuen wird, da eher "überbuddeln" sie die leitungen!
Also bei wem Freifunk-leipzig verfügbar ist dem kann ichs nur empfeheln kostet ca 80 euro anschaffungskosten und ist dann kostenloser Internetzugang (nicht für Sauger zu empfehlen)
Wer von anderen Unabhängig sein will und eine 5gb flat reicht kann zb. Die Vodafone Easy-box nehmen (rund 1800kb) Kostenpunkt 35 Euro im Monat!
Und leute die wissen das nen paar meter weiter jemand wohnt mit dsl und man hat selber keins einfach mal die leute fragen ob man sich mit einwählen könnte, für ne kleine gegenleistung ;)

Also ich wohne in Großschocher und bin einer der Glücklichen primakunden (hatte aber auch schon freifunk, Vodafone Easy-boy und Vodafone talk und Webbox gehabt

Alex

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Wie ich gerade gehört hab tut jetzt 1und1 an haustüren klingeln und anrufe starten sie wollen wohl angeblich DSL über Glasfaser anbieten in Knauthain!
Weis jemand was drüber?

Claudia

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Ich bin gestern im base shop über das neue Weihnachts UMTS Flatrateangebot für 20 Euro pro Monat informiert worden, man muss aber auch das base-handy-Paket dazunehmen und das ganze geht nur auf Vertragsbasis 24Monate. Deshalb find ich es, obwohl der Preis natürlich besticht, nicht wirklich überzeugend.

m4tu

19.11.2005 um 11:12 Uhr

*traurig*traurig*

verdammt was machen die dort in leipzig mit den leuten???

ich suche eine wohnung in le und hab mir (jaja ist hart) die vorraussetzung gesetzt einen schnellen izugang zu haben…
wisst schon, so ein gefühl von freiheit XD

gibt es irgendwo eine karte wo eingetragen ist in welchen kleinen teilstücken der stadt der hauch freiheit zu haben ist ?

schon mal von FON gehört? sieht aber in le auch schlecht aus.. bisher.
http://de.fon.com/

haltet durch und bleibttapfer
in liebe zu leipzig
m4tu

Fabian

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Maxxonair – Auch Leipzig mit WiMAX-Netz

Na wenn das nix gutes ist.

http://www.dsltarife.net/news/2065.html

http://www.maxxonair.de/

m4tu

19.11.2005 um 11:12 Uhr

*JUHU*… Freiheit für alle

Danke Fabian

mhoeppner

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Habe für meine Arbeit bei MAXXonAir angefragt (GVZ Süd – Nähe Lützschena) – geht nix.
Dann haben einige Freunde Ihre Adressen bei der Verfügbarkeitsprüfung eingegeben – geht nix.
Heute habe ich mal wahllos einige Straßen in Leipzig abgefragt – geht nix.
Hat denn jemand schon gehört, dass es in Leipzig tatsächlich funktioniert oder ist das alle bloß heiße WIMAXX-Luft?

Gruß
Matthias

e.m.s.

19.11.2005 um 11:12 Uhr

bei uns im Zentrum-Süd soll Wimax angeblich verfügbar sein. Laut Support steht auch die Antenne schon. Nur irgendwie sind mir 100€ Anschaffungspreis zu teuer.

Bis Weihnachten warte ich noch auf die Telekom. Danach ist schluss.

Fabian

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Das stimmt 29€ für 12 Monate Laufzeit und 69,90€ Installation sind nicht ohne. Aber wenn du tatsächlich diese 100€ einmal ausgibst und dann 12 Monate lang 19,98€ also 10€ weniger als der nächst günstigere (im Tarifvergleich Alice light mit 29,90€) dann ist es nicht wirklich teurer. Oder?

Alex

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Also Maxx-on-Air bin ich auch sehr skeptisch ne garantie von bandbreite gibts da nicht und naja ne 2000ender leitung :/

me4tu also es gibt in Leipzig dsl ich würed mal auf 60-70 % der city tippen) also überall wo größere mehrfamilienhäuser stehen gibts min. kabelanschluss!!

hab auch überlegt mein inet freizugeben über fon
wenn ich nur mehr hätte als die 6000ender :( würde ich versuchen mit 2 ,3 friend das über w-lan zu verteilen in großschocher :(

@base > sinnlos > scheiß netzt sau langsam kannstze auch bei modem bleiben > und nicht billig !!!
Dann dch lieber Vodafone da hat man fast 2000ender inet für 34 euro im Monat und 5 GB oder 55 euro und ne flat in ganz deutschland nutzbar (vorallem für die duie nen laptop ahben intressant)
hab sogar noch so nen teil daliegen

Robol

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Bei mir gehts jetzt seit Sonntag mit DSL in der Südvorstadt – Fichtestraße. Die Verfügbarkeitsprüfung von T, Arcor und 1&1 zeigt an, dass bis DSL16000 alles anliegt. Hab bestellt, mal sehen, was wird.

Martin

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Es gibt folgende Alternativen für DSL in Connewitz:
_NU Man City net_ manchmal funktioniert es und manchmal halt nicht. Sichtkontakt zum Sendemast ist schon fast ein muss- garantiert aber keine stabile Verbindung. Wir sind meistens abgenervt, weils halt immer dann nicht funktioniert wenn wirs brauchen.
_Freifunk Leipzig_ kostet nix, bringt auch leider nix. Die Verfügbarkeit und Stabilität ist nur für Gelegenheitssurfer geeignet. Aber die Idee find ich gut!
_Wimax von MaxxonAir_ soll angeblich besser sein als MAN- City net. Preis find ich ok. Und seit kurzer Zeit kann man die Verfügbarkeit abfragen ohne gleich mit einem Vertrag gegeiselt zu werden.
_Kabel TV u. Internet_ liegt auf jeden Fall bis/in zur/der Scharnhorststraße an. Soll sehr gut sein. Keine Ahnung was das kostet, aber das kann man ja auf der Website nachlesen.

Mario

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Ich habe vor ca. 3 Wochen einen Vertrag bei MaxxOnair unterschrieben und mir wurde mündlich zugesichert das 1. das Netz definitiv schon in Leipzig Connewitz verfügbar wäre 2. ich innerhalb 2 Wochen einen Anruf erhalten würde um einen Termin für die technische Vorortinstallation zu erhalten, aber nichts geschah…ich habe gerade beim Service angerufen und dort war man, um es gelinde auszudrücken sch***unfreundlich. Naja auf jeden Fall meinte man dort wie ich denn darauf kommen würde, es würde noch mind. 6-8 Wochen dauern, da der Sendemast noch im Bau sei. Schöner Mist…Was
haltet ihr davon bzw. habt ihr andere Info`s dazu??

Stipe

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Ich hab Ende Oktober Maxx On Air für meine Wohnung in der Zwenkauer Straße/Connewitz bestellt. Mir wurde aber gleich gesagt, dass es vor Weihnachten knapp wird.

Die Probleme Bei MOA sind:

Shared Medium: In der Südvorstadt, wo es tatsächlich schon läuft sind die Transferraten tagsüber teilweise nur auf Modemniveau.

Der Ping: Der Ping liegt angeblich so bei 150ms. Zum Zocken nicht ideal.

Die Vertreter. MOA hat einen Haufen Vertreter auf Honorarbasis angeheuert, die einem das blaue vom Himmel versprechen, teilweise aufdringlich werden und von Tuten und Blasen keine Ahnung haben. Gerade die Leute, die an eurer Haustür klingeln sind meist nicht seriös!

Robol

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Haltet durch! Es geht voran! Nach 6 Jahren ISDN in der Südvorstadt (Fichtestraße) geht seit 4 Stunden mein (T-)DSL!!! Freude schöner Götterfunken!

Philipp

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Geht das (T-DSL) in der Fichtestraße ober- oder unterhalb (bzw.östlich oder westlich) der Karli? Bei uns in der Bernhard-Göring Straße liegen zwar mittlerweile die Leitungen (Kupfer), aber der Telekomvertreter der uns neulich eine Telefonflatrate aufschwatzen wollte meinte, dass sie noch in der "Messphase" wären und es daher noch 2-3 Monate (also ich gleube das heißt mindestens ein halbes Jahr) dauern würde, bis wir die Schwelle zu den Informationstechnologien der 90er Jahre überschreiten werden.

Robol

19.11.2005 um 11:12 Uhr

@Phillipp:

DSL in der Fichtestraße hab ich zwischen KarLi und Kochstraße (also unterhalb)

SF

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Lustig ist ja der Beitrag von Feuergott mit seinem Besuch im T-Punkt. Da stellen sich einem die Haare auf, bei so viel Grütze, was diverse Mitarbeiter von sich geben. Warum fragt man sich, hat man es da nur mit Fabelwesen zu tun? Zur Lage: Ich hab so was, wie einen Vertrag bei Kabel D gemacht. Ich glaube, das war vor 2 Monden. Es hieß Dezember, dann Mitte Dezember und genau an diesem Punkt im Kalender sind wir ja nun. Reaktionen gleich Null. Vorgestern hab ich nen Verfügbarkeitstest gemacht. Ergebnis: Herzlichen Glückwunsch. Gestern noch mal: Herzlicher Glückwunsch war wieder im Nirvana. Heute wieder: Herzlichen Glückwunsch. Erinnert mich immer noch so ein bisschen an Methoden ala “Beratungsmuster“. Also wie gesagt, einen Vertrag hab ich, aber man hat das alte Sprichwort noch im Hinterstübchen: Papier ist geduldig! Was bleibt uns armen, gesellschaftlich ausgegrenzten Assimodemsurfer auch anderes übrig, als Geduld zu bewahren. Die messen sich noch tot, bei der Telekom und machen sicherlich erst mal schöne Weihnachtsferien. Da lob ich mir den Handel. Die arbeiten fast rund um die Uhr. Na wenigstens bin ich dann weg von dem, vor Eigenlob stinkenden Telekommunikationsriesen. Im Übrigen geistern von denen auch Klinkenputzer in meinem Viertel rum. Ich melde Vollzug, sollte diese leidige Ära vorbei sein

Robol

19.11.2005 um 11:12 Uhr

The journey doesn’t end here…

Langsam werde ich zum Tcom-Fan *schäm*

Ab heute nun DSL6000 durch ein unkompliziertes und kostenloses Upgrade der Telekom. Wenn man bedenkt, dass vor 10 Tagen noch ISDN angesagt war, wird mir echt schwindelig.

Trotzdem, lasst euch nicht zu viel gefallen vom Rosa Riesen!

SF

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Ein Wunder ist geschehen. Mehr brauch ich wohl nicht zu schreiben

Killram

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hab gerade eine verfügbarkeitsprüfung auf alice-dsl.de gemacht.
Da wird mir gesagt das für meinen Festnetzanschluß ab Februar die Aliceprodukte verfügbar sind. Leider wird der Festnetzanschluß noch benötigt, aber immerhin. Können wir nun endlich auf DSL aus der Dose hoffen?
Weiß da jemand mehr?

Grüße Killram

Stefanie

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hallo alle Leidensgenossen miteinander,

ich bin auch stark gebeudelt von der schrecklichen DSL-Situation in Leipzig Connewitz. Ich wohne seit einem Jahr in der Prinz-Eugen-Straße und ich muss immer noch regelmäßig zu meinen Eltern pendeln, um überhaupt mit der Außenwelt in Kontakt treten zu können.
Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, warum es die Anbieter einfach nicht schaffen, den Ausbau endlich auch in den letzten Regionen des Südens fertigzustellen, denn immerhin wohne dort genug junge Leute, die darauf angewiesen sind, oder?!
Ein kleiner Lichtblick war zum Ende des Jahres sichtbar: Maxxonair. Aber seit 1 Woche ist auch dieser Traum zerplatzt, denn leider reicht, wie hätte es anders sein können, die Sendeleistung nicht aus um angenehm ins Internet zu gehen – ich könnte schrein! So bin ich nun weiterhin damit beschäftigt bei anderen ins Internet zu gehen…
Weiß jemand was über eventuelle Ausbaupläne der diversen Anbieter? Habe auch bei Alice über den Verfügbarkeitscheck gelesen, dass dies ab Feb. verfügbar sein soll. Habe daraufhin bei Alice angerufen, aber dort sagte man mir, dass meine Straße nicht im direkten Ausbaugebiet liege und es noch 2-3 Monate dauert, bis dann Alice sein Angebot auch über die Leitungen der Telekom anbieten kann… und wartet, was sagt uns das? Genau. Dann geht es doch auch nur nicht? Ich versteh’s nicht.
Kann mir jemand doch noch ein paar Hoffnungsschimmer geben…

Liebe Grüße aus dem Süden,
Stefanie

Mario

19.11.2005 um 11:12 Uhr

hi mal wieder,

was war das für eine für eine freude als mich anfangs dieses jahres (natürlich nach mehrmaligem nachfragen meinerseits) endlich maxxonair kontaktierte und mir mitteilte das gleich am nächsten tag ein techniker vorbeischauen würde der unserem leiden ein enden setzen und uns die immhin 2 m/bit leitung installieren sollte.
klappte auch alles spitze..der typ kam…checkte das funksignal und war aufgrund des "wahnsinnsempfangs" erfeut den ansonsten wohl eher unangenehmen arbeitstag doch noch versöhnlich beschließen zu können.
leider hielt unser glück nicht lange a…genau genommen nicht einmal zwei tage..minus einen tag warten auf die zugangsdaten minus 7 h schlaf 9 h arbeit..also gerade mal 8h..denn seit seit dem nervt es einfach nur 2 m/bits sind beinahe unerreichbar und schon gar nicht stabil..höchstens mal 5 minuten.man sollte sich eher auf 100 – 450 k/bit einstellen das wäre realistischer..
natürlich ist der service von maxxonair verzüglich und so wird man freundlich aber bestimmt von telefon zu telefon geschickt bis man schließlich beim technischen support des DBD landet welcher für Nichtfestnetzbesitzer mit 1,79 euro pro min gerne bereit ist einem unqualifiziert aber angagiert das geld aus der tasche zu ziehen.
da kann ich nur sagen viiielen dank an dbd kein internet aber fast 50 euro vertelefoniert.
ich kann auf jeden fall nur jedem davon abraten sich bei maxxonair unter vertrag zu stellen auch wenn man schon so lange auf diesen silberstreif am horizont hoffte.
ich hör jetzt besser auf..

***gefrustet in connewitz***

Mario

19.11.2005 um 11:12 Uhr

hi mal wieder,

was war das für eine für eine freude als mich anfangs dieses jahres (natürlich nach mehrmaligem nachfragen meinerseits) endlich maxxonair kontaktierte und mir mitteilte das gleich am nächsten tag ein techniker vorbeischauen würde der unserem leiden ein enden setzen und uns die immhin 2 m/bit leitung installieren sollte.
klappte auch alles spitze..der typ kam…checkte das funksignal und war aufgrund des "wahnsinnsempfangs" erfeut den ansonsten wohl eher unangenehmen arbeitstag doch noch versöhnlich beschließen zu können.
leider hielt unser glück nicht lange a…genau genommen nicht einmal zwei tage..minus einen tag warten auf die zugangsdaten minus 7 h schlaf 9 h arbeit..also gerade mal 8h..denn seit seit dem nervt es einfach nur 2 m/bits sind beinahe unerreichbar und schon gar nicht stabil..höchstens mal 5 minuten.man sollte sich eher auf 100 – 450 k/bit einstellen das wäre realistischer..
natürlich ist der service von maxxonair verzüglich und so wird man freundlich aber bestimmt von telefon zu telefon geschickt bis man schließlich beim technischen support des DBD landet welcher für Nichtfestnetzbesitzer mit 1,79 euro pro min gerne bereit ist einem unqualifiziert aber angagiert das geld aus der tasche zu ziehen.
da kann ich nur sagen viiielen dank an dbd kein internet aber fast 50 euro vertelefoniert.
ich kann auf jeden fall nur jedem davon abraten sich bei maxxonair unter vertrag zu stellen auch wenn man schon so lange auf diesen silberstreif am horizont hoffte.
ich hör jetzt besser auf..

***gefrustet in connewitz***

Mario

19.11.2005 um 11:12 Uhr

hi mal wieder,

was war das für eine für eine freude als mich anfangs dieses jahres (natürlich nach mehrmaligem nachfragen meinerseits) endlich maxxonair kontaktierte und mir mitteilte das gleich am nächsten tag ein techniker vorbeischauen würde der unserem leiden ein enden setzen und uns die immhin 2 m/bit leitung installieren sollte.
klappte auch alles spitze..der typ kam…checkte das funksignal und war aufgrund des "wahnsinnsempfangs" erfeut den ansonsten wohl eher unangenehmen arbeitstag doch noch versöhnlich beschließen zu können.
leider hielt unser glück nicht lange a…genau genommen nicht einmal zwei tage..minus einen tag warten auf die zugangsdaten minus 7 h schlaf 9 h arbeit..also gerade mal 8h..denn seit seit dem nervt es einfach nur 2 m/bits sind beinahe unerreichbar und schon gar nicht stabil..höchstens mal 5 minuten.man sollte sich eher auf 100 – 450 k/bit einstellen das wäre realistischer..
natürlich ist der service von maxxonair verzüglich und so wird man freundlich aber bestimmt von telefon zu telefon geschickt bis man schließlich beim technischen support des DBD landet welcher für Nichtfestnetzbesitzer mit 1,79 euro pro min gerne bereit ist einem unqualifiziert aber angagiert das geld aus der tasche zu ziehen.
da kann ich nur sagen viiielen dank an dbd kein internet aber fast 50 euro vertelefoniert.
ich kann auf jeden fall nur jedem davon abraten sich bei maxxonair unter vertrag zu stellen auch wenn man schon so lange auf diesen silberstreif am horizont hoffte.
ich hör jetzt besser auf..

***gefrustet in connewitz***

Michel

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Wir sitzen alle in der gleichen Arche,

warum ist eigentlich noch keiner auf die Idee gekommen eine Demo zum Aktivieren der Glühköpfe bei der Telecom aufzurufen ?

Ich hab sogar versucht, über den Herrn Obermann, Vorstandsvorsitzenden der Telecom eine Zusage zu bekommen.

Die Antwort war blabla aus Dresden (nicht aus Bonn!) – Textkonserve ohne Terminangabe und Perspektive.

Alle T-Punkte in Leipzig kennen mich schon und freuen sich über meinen Besuch – mehr oder minder.

Ich danke Euch übrigens bei der Unterstützung der Überwachung der Techniker-Aktivitäten bei der Aufstellung der Telecom-Kästchen in Connewitz. Die kennen mich auch schon alle. Sie scheinen die einzigen zu sein, die Licht am Ende des Tunnels sehen. Über die Länge des Tunnels natürlich keine Angabe. Der Tunnel könnte übrigens auch Wurstform haben.

Auch maxx on air (wimax) habe ich schon aufgesucht und habe die gleiche Erfahrung gemacht. wie ihr.

Wer jetzt doch schon DSL hat, den lade ich gerne ein sich bei mir zu melden, falls Interesse daran besteht, sowohl Leitung als auch Kosten miteinander zu teilen. Mein Standort ist erstes Drittel Heilemannstrasse von der Rich Leh aus (vor dem Durchgang Fußweg). Schließlich kriegt man viel über Richtfunk und Selbstbau-Antennen hin.

themichl ät arcor.de

Meldet Euch in Scharen :-) Gemeinsam im Kampf gegen die Nordstaatler!

Südstaatler

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hallo liebe Schmalbandgebeutelten…

Habe gerade voller Interesse die verschiedenen Meinungen gelesen.
Habe ähnliche Erfahrungen gemacht.Seit Anfang Ferbruar Maxxonair voller Freude , von himmelhochjauchzend bis tiefbetrübt.
Bandbreiten zuweil auf Modemniveau bis 2-fach ISDN.(Es lebe die Eumex-die Eumex ist tot")
Techn.Hotline katastrophal,Menschen sind nun mal verschieden , aber manche gehören da wohl nicht hin.
Auffällig ist das zu Zeiten geringeren Zugriffs auf den Surver das System funzt(zwischen 2 und 4 Uhr Nachts)-will damit sagen das offensichtlich die Hardware im trauten Heim funktioniert.Antenne,Modem u, Router scheinen wohl zu passen.
Nach ca. zehn Anrufen bei Hotlines , Servicebüros ect. sagen die Herrschaften zuweilen mal ganz ehrlich das man ein Mega-Surverproblem hat (Hard u. auch -Software).
Selbst die im Vorfeld wohlgepriesene Moglichkeit des telefonierens über "Maxx" gerät erst mal ins Hintertreffen (meine Meinung).
Bandbreite ist durch nichts zu ersetzen.
Möchte hiermit allen Mut machen zu kämpfen und sich zu regen.
Investitionen müssen sich rechnen.Rührt euch , je mehr Erfahrungen an der richtigen Stelle ankommen um so grösser scheinen die Chancen auf Besserung.

In kühner Hoffnung u. steter Erwartung
Informationen sind für alle da…

Sven

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Ich habe gerade eben auch mal bei alice-DSL angerufen. Dort wurde mir gesagt das hier in Connewitz 4000er DSL anliegt. Man konnte mir aber nicht sagen ab wann 16000er verfügbar ist. Nun hab ich mir das 4000er bestellt. Mal sehen was bei rauskommt.
Ich halt euch auf dem laufenden.

MfG

Jessi

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hallo an alle….
bin grad noch ein wenig sprachlos…..
wohne nun seit vergangenem oktober im eigentlich wunderschönen connewitz und wollte mich jetz mal endlich um den internetanschluss kümmern…
aber der dämpfer, den ich jetz bekomm hab, der is ja echt heftig!!!!!
das mit dem 4000er dsl bei alice hab ich auch vorhin grad gesehn und war noch ganz froh bei der sache bevor ich bei dr lieben telekom mal die verfügbarkeit getestet hab und die nur bei 1000er dsl liegt in unsrer straße (gaschwitzer straße).
bin mal gespannt was bei alice noch so rauskommt….
noch hab ich die hoffnung nicht aufgegeben…… :-/
MfG

aris

19.11.2005 um 11:12 Uhr

@ Michel u. Südstaatler: Habt Ihr die Maxxonair-Verträge wieder gekündigt?
Falls ja: War’s schwierig, da wieder rauszukommen?

Südstaatler

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hallo aris…

War am WE nicht in LE.Scheint sich aber was getan zu haben.
Bekam von "Maxx" ne`ziemlich ernüchternde wennauch ehrliche Mail.
Inhaltlich etwa so:"Haben nicht mit so großem Zuspruch gerechnet,Systeme überlastet,bauen Kapazitäten weiter aus-kann aber dauern(keine nähere Zeitangabe-wahrscheinlich aber über die nächsten Monate machbar)."
Habe mittlerweile wieder Zugang.Werte auf ca. Light-DSL.
Durchaus akzeptabel.
Bisher sehe ich noch keinen Grund zur Kündigung.Will sagen trotz allen Unmutes keine wirkliche Alternative vom Preis u. Traffic.
Schau Dir mal UMTS an , bsp.-weise von Vodafon.Ist aber halt auch Funk.
Sky würde auch geh`n-aber alles mit Vor -und Nachteilen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt..
MfG

aris

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Südstaatler, genau das habe ich von dem Verein noch nie bekommen – eine ehrliche Mail.
Seid Dienstag letzter Woche bin ich im "Genuß" eines Anschlusses. Eigentlich ja schon seit dem Samstag davor – da aber ein Einrichtungsfehler vorlag, funzte es erst seit Dienstag u. zwar ganze 6 Stunden lang. Danach, bis heute: Zeitweilige Verbindungsunterbrechungen von bis zu acht Stunden, Geschwindigkeiten unter Modemniveau (30K Download u.ä.), furchtbar teure Hotlinegespräche, die in komischen Kontrast zu kontinuierlich rausgehaunen Müllmails à la "ein Performance-Problem kann von unserer Seite weitestgehend ausgeschlossen werden" stehen – die Telefonspaten behaupten stets das Gegenteil… zudem jeder, der am Wolfgang-Heinze-Mast hängt, exakt dieselben Probleme hat.
In den letzten 7 Tagen war ich eigentlich fast jeden Tag wieder mit Diap-Up drin :(
Fazit: Finger weg von F***onair…

SF

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Also ich muss mal ganz blöd fragen. Ihr redet hier von 1000er und 4000er Leitungen. Steht das im Zusammenhang mit einer Flat oder ist das bereits inbegriffen? Nur mal so nebenbei. Ich hab eine 500er Leitung, die mich genau 20€ im Monat und das rund um die Uhr, kostet. Gleichzeitig ist dies auch meine Grundgebühr fürs Telefon und dank dem fast kostenlosen Telefonierens komme ich auf maximal 23 € alles in allem. Eine 4000er Leitung würde mich genau das doppelte kosten, nur würde ich gerne mal wissen für was man die braucht? Wir hängen im Übrigen noch zu zweit an der einen Strippe und können nebenher sogar beide ohne Probleme Radio hören.
Für mich war nur eines wichtig, das war die Flat, denn diese 56k Assiverbindung, wo das Preis Leistungsverhältnis das allerletzte darstellt, ist doch die größte Abzocke schlechthin und doch das eigentliche Problem. Gäbe es einen akzeptablen Festpreis fürs 56k dann wäre das Geschrei auch nicht so groß. Allein vom tägliche Updaten von MS oder Antivirusprog., was ja enorme Wichtigkeit beinhaltet, wird man ja schon arm.
Leipzig-DSL-Desaster ist immer noch ein trauriger Fakt. Das hätte ich nicht gedacht, nachdem was letztes Jahr im Süden aufgerissen wurde.
Vor allem ist es ungerecht, da die Betroffenen einfach in allen Belangen benachteiligt sind. Aber so funktioniert die ganze Gesellschaft. Einem kleinen Teil geht’s schlecht, aber den Großteil hält man bei guter Laune.
Das eigentlich Abnorme ist ja, dass die Stadt über Jahrzehnte dieses Problem nicht in den Griff bekommt. Na ja, Hauptsache die Dummlinge können bald mit ihrer eigenen U-Bahn ins Rathaus fahren

Maurice

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Also bei mir hat eben der Support von Maxxonair angerufen und gemeint, man würde gerade an den Access-Points arbeiten, da diese momentan einfach überlastet sind. Es wird ca. 1-3 Wochen dauern, dann sollte (wieder) alles in Butter sein.

Ich hab dann gefragt, ob man für den betroffenen Zeitraum eine Kostensenkung bekommen kann. Er meinte sicherlich, ich solle einfach eine Mail an die Rechnungsstelle schreiben und dort anfragen, was drin ist. Er hat mir dann noch eine Tickeltnummer gegeben, die ich mit angeben soll.

Zudem hab ich vor kurzem bei der Bäckerei gegenüber vom Wiedebachplatz (also eine Straße weiter) einen Zettel von der T-Com hängen sehen, der Arbeiten bezüglich des DSL-Ausbaus ankündigte. Vorgestern sind die dort auch tatsächlich mit der Kabeltrommel angerückt.

aris

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Maurice, den Anruf hab ich auch bekommen. Mir hat man gesagt, bis übernächsten Montag sollen alle, die am Wolfheinzemast hängen, wieder vernünftige Verbindungen haben. Kostenerstattung wegen nicht erbrachter vertraglich zugesicherter Leistung hatte ich schon vor 3 Tagen beantragt, geht auch klar.
Inzwischen haben mir dann allerdings andere Betroffene erzählt, dass sie mit quasi DEMSELBEN Anruf bereits im Februar beglückt wurden (u. da sollten’s auch nur 2 Wochen sein) …
Welche Bäckerei meinste? Die beim Prager Frühling?

Maurice

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Ja genau. Heute wurde weiter Richtung Ampel auch gegraben und es stand ein T-Com Wagen daneben. Den Anruf im Februar hab ich auch bekommen, damals gab es das gleiche Problem in etwas weniger dramatischer Ausführung schonmal. Und damals gab es nach ein paar Tagen auch wirklich eine spürbare Verbesserung. Ansonsten läuft Freifunk hier gerade wirklich super!

Snubble

19.11.2005 um 11:12 Uhr

also, ich hab meinen Maxxonair gerade gekündigt. Wohne direkt am Kreuz, habe Ende November bestellt, und seit wirklich NICHTS gehört. Bei meinen Nachfragen hieß es zuerst "Anschluss bis Jahresende", dann "Anschluss im Januar", dann "Anschluss im März". Beim letzten Mal dann auch die Auskunft an der Hotline "Sorry, wir haben nicht mit soviel Zuspruch gerechnet, jetzt können wir gar keinen Termin mehr nennen." Ich muss sagen, ich hätte dafür ja noch Verständnis, aber ich bin wohl zu lange (gezwungenermaßen) Telekom-Kunde, als dass ich mir dieses Nicht-Informieren gefallen lassen könnte. Ich meine, wenn sie Probleme haben, ok. Aber dass nicht mal eine simple Mail kommt oder sowas, das ist richtig blöde.

Ach ja, die Pointe: Dass die Trödelkom jetzt hier im Süden schwer am Buddeln ist, wurde ja schon beschrieben. Vorgestern ruft so´n Magenta-Knilch an, will mir Call&Surf aufschwätzen und lässt dabei im Nebensatz fallen, dass wir jetzt hier DSL bekommen können. Ich frage nach, er hat ne falsche Adresse (knapp drei Jahre alt, Schwamm drüber….) Ich nenne die richtige, die Antwort: Ja, DSL möglich. Aber unklar, ob 1.000 oder 2.000. Einen Tag später, gleicher Anruf, andere Mitarbeiterin. Ja, DSL sei möglich. Ich frage, ob sie auch die richtige Adresse habe. Nein, das könne sie jetzt nicht überprüfen. Aber nach ihrem Verfügbarkeitscheck sei die Frage nur, ob 2.000 oder 6.000. Ich mache die Probe aufs Exempel, nutze Verfügbarkeits-Check und Service-Chat. Auskunft dort: Man müsse erst technisch prüfen, ob DSL überhaupt an diesem Standort verfügbar ist. Auftrag also unter Vorbehalt der Verfügbarkeit. Und, so ehrlich ist die freundliche Chat-Beauftragte dann doch: Diese Überprüfung durch nen Techniker vor Ort muss natürlich ich bezahlen.

Man sollte echt wieder zum Trommeln übergehen……

Südstaatler

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hinweis:Anstelle der überteuerten 0900Nr. gibts folgende der technischen Hotline : 01805 / 8571100 o. Fax. 01085 / 8571109 .
Je mehr Kontakte per Mail o. Tele um so reger sind die Burschen.
Letzter Anruf brachte hervor , das es ca. 8-12 Wochen dauern könnte bis die Bandbreiten erhöht werden-alles natürlich mit der Bitte um Verständnis.
Auch ausserordentliche Kündigungen scheinen beim derzeitigen Status
kein Problem zu sein, wie auch Rabatte für nicht erbrachte Leistungen.
Zeugt irgendwie von Einsicht , hilft mir aber auch nicht weiter.
Ticket-Nummern wie Maurice meinte habe ich schon zur genüge.Das dumme ist nur das sich diese sich meist nur auf "einen" Vorgang beziehen und bei Folge oder – anhaltenden Problemen nicht mehr aufzufinden oder zu erneuern sind.Eigentlich brauch ich jeden Tag ein Ticket.
Da davon auszugehen ist das täglich eine Summe "X" an Ticket`s vergeben wird und die Mitarbeiterzahl und deren Möglichkeiten begrenzt sind verwundert es mich nicht das alle Betroffenen nicht so richtig froh werden.
Glaube aber immer noch das es sich kein Unternehmen auf Dauer leisten kann so zu agieren.
Verwunderlich scheint mir das die ganze Sache hier in Foren verkümmert.Der einzig richtige Weg ist Öffentlichkeit.Dann werden noch ein paar Leute mehr munter.

Schönes Wochenende….

aris

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Alle Murksonair-Geschädigten (die es anderso noch nicht gesehen haben) dürfte evt. ein Stammtisch interessieren, der ab Donnerstag starten soll
http://www.wimaxtalk.de/wimaxforum/maxx-stammtisch-t451.html

@Südstaatler 8-10 Wochen!!! An welchem Mast hängst Du denn? Doch nicht etwa Wolfheinze??

Südstaatler

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Ja aris , genau da dran hänge ich .(mitgefangen-mitgehangen)….
Lasst Euch keine grauen Haare wachsen.

Mario

19.11.2005 um 11:12 Uhr

hi leute…

…ist es möglich das es nun doch noch geklappt hat und der umbau des maxxonair sendemastes
in der wolfgang-heinze-strasse wirklich die leistung so verbessert hat das die versprochene bandbreite jetzt 24h am tag voll genutzt werden kann? weiß jemand darüber bescheid was genau mit dem umbau bezweckt wurde? bei mir jedenfalls ist der download in den letzten tagen nicht einmal unter 1,8 Mbit`s gerutscht.vielleicht doch ein grund zu feiern??

Michael

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hallo!

Seit ein paar Tagen buddelt die Firma Licht und Kraft in Connewitz rum.
Weiß da einer genaueres?

Alaska

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hab bei der T-com mal paar Infos bekommen. Bis es in Connewitz in der Bornaischen Str,/Ecksteinstr. DSL gibt müßen wir noch den Sommer abwarten. Ca. im September soll es dann soweit sein, da die Hauptleitung noch gelegt werden muß. Naja, die paar Monate werden wir schaffen :)

Tenmat

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hallo, ihr DSL losen.

Ich komme zwar aus Magdeburg aber ich hab eben dieselben Prob`s wie ihr.
Schönes "modernes" Glasfaser Netz!!!

Aber: Freunde von mir wurden nachträglich mit DSL versorgt was auch ganz einfach ist für die Telekom, man muss nur einen "Kasten" auf einen eh schon bestehenden Telefonkasten setzen, meist an der Hauptstraße. Denn bis dahin reciht das DSL Netz meist. Dieser Kasten verstärkt/wandelt das DSL Signal und schickt es dann über die ISDN Leitung weiter. Hier ist zwar max. 6000 drin aber das reicht ja eigentlich.

Problem ist eigentlich nur das diese Kästen sehr teuer sind und die Telekom nich mehr will, darum haben jetzt auch alle meine Freunde DSL nur ich nicht.

Alternativen gibt es, es kommt nur auf die Größe der Brieftasche an!

Ich hab neulich mit EPLUS UMTS gesurft was real ca. 5 mal so schnell ist wie ISDN und das macht dann schon mehr SPaß, das Netz ist mittlerweile sehr gut, und es ist zudem noch mobil…meiner Meinung nach die Beste Lösung im Preis Leistungs Verhältnis.

Wer mehr Kohle hat, holt sich Sky DSl denn da brauch man eh noch nen zusätzlichen ISDN anschluß…und den habt ihr ja. kosten aber auch entsprechend.

Dann kann man noch über die Funk Lösung nachdenken: Hardware ist sehr teuer und klappt meist nur im Mieterverbund, wenn man kosten teilen kann.

Meine zukünftige Lösung:

Alles was Telekom ist wird eliminiert.

Festnetz über Vodafon Flatrate = 20€ pro Monat
und Eplus UMTS Internet= 35€ pro Monat

macht 55€ was ca. 50% meiner bisherigen Telekom Rechnung entspricht!!

Haiko

19.11.2005 um 11:12 Uhr

hallöchen,

also ich wohne auch in connewitz und habe problemlos primacom-kabel, aber leider max. 6000 down und 512 up…

grüße
Haiko

Sandybelle

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Aber Hallo,

bin seit letzter Woche wegen nem Praktikum in euerer Stadt und meine Vermieterin hat Maxx-on-ihr-wisst-schon. Welch ein Spaß! Sitze hier tagelang ohne Verbidung und muss dann die wenigen Minuten am Tage abpassen, in denen ich ne Verbindung hab!
Ich will zurück nach Berlin, buhuuu…

Leserin

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Die untere Scheffelstrasse in Connewitz (Nahe Werk II) wurde definitiv auf Kupferkabel umgeschaltet (Montag, 24.09.2007). Seit Mittag ging nämlich bei uns nix mehr, kein Tel. kein Netz. Mittwoch (ja, die sind wirklich schnell) hatten sie endlich herausgefunden was passiert ist. Beim Umstellen unseres ISDN-Anschlusses auf Kupfer haben sie uns einen analogZugang zugeteilt.

Sie gehen weiter , er konnte aber noch nicht sagen, ob die obere Scheffelstr. o Bernhard-Göring-Strasse schon umgestellt wurde. Also wenn nix mehr gehen sollte: gutes Zeichen ;-) DSL ist nahe.

Ich schätze im Laufe d. Okt. sollte es dort dann auch umgestellt sein. GOTT SEI DANK :-)

Rob

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Möchte niemandes Euphemismus bremsen und leide seit Okt. 06 an den selben Qualen wie viele andere hier:

http://www.neu.age-pi.de/DSL.JPG

Wer auf´s Datum schaut erkennt, daß die Mitteilung von Anfang März ist… 3 Wochen später wurde vor der Haustür auf- und umgegraben…
Dann war wieder Ruhe im Schacht (zwischendurch sagte sogar der t-com dsl test, daß es gehen könnte ;))…
Das blöde an der Geschichte ist nur, daß inzwischen Oktober ist, und nach wie vor kein DSL geht… :-(
In meinem Falle also direkt am Kreuz (Ar-Ni 3)… Wie es in den anderen genannten Gebäuden aussieht entzieht sich momentan meiner Kenntnis.

Wird endlich mal Zeit – grml… :-(

TeDe

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Ha! Kabel Deutschland hat Flyer verteilt, denen zufolge weitere Teile Connewitzensensens ans Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossen würden… der Mann vom Kabel-Deutschland-Laden am Kreuz kommt heute vorbei, mal sehen, was er im Gepäck trägt. Meinte am Telefon, in 2-4 Wochen sei alles erledigt… (Zwenkauer Straße) Spannung!!! Hat jemand schon Erfahrungen gemacht?
Grüße
TeDe

aris

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hm. Auch der Telekom zufolge sollen wir Connwitze bald alle angeschlossen sein – so klingt jedenfalls ein Zettel, der bei uns seit geraumer Zeit an der Hauspinnwand hängt (Zwenkauerstr.).
Weiß dazu vielleicht schon jemand mehr? Und stimmt es, dass man auf der Stockart. inzwischen schon Verträge abschließen kann???

Südstaatler

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hallo mal so…

T-Com-DSL im Bereich Wiedebachstraße geht bis 16000 , (Das Kleingedruckte verheisst aber…ab ca. 6000-16000)-Egal für ne`flotte Flat inkl. Telefonie sollte es aber ausreichen.Zwenkauer,Stockart, ,Bornaische,Göhring ums Eck`rum werden folgen.Wahrscheinlich aber nur streckenweise mit Kabeldeutschand.Hinweis:Telefonische Hotline oder Online-Prüfung scheinen nicht unbedingt aktuelle Info`s zu liefern.Hilft nur der Gang zum T-Punkt.
Alles wird gut.

Rob

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Hm…Nachtrag aus der Ar-Ni…

Seit vergangenem Freitag liegt doch tatsächlich DSL an (6mbit momentan, 16 müssten aber theoretisch auch gehen) – und das obwohl ich bei Bestellung vor 2 Wochen nach wie vor die alte Leier von "nach spezieller Prüfung, evtl. 1000, vllt auch weniger etc…" zu lesen bekam und damit alle Hoffnungen begrub – denn dererlei Versuche gabs im letzten Jahre etliche.
Doch dann kam die schriftliche Auftragsbestätigung – immernoch ohne wirkliche aufkeimende Hoffnung meinerseits…
(Anbei gleich der Tipp, auf keinem Fall die dumme Hotline anzurufen – nachdem ich das vor 2 Monaten an gleicher Stelle tat, cancelte die "nette" Dame der Hotline kurzerhand den Auftrag – mit der Bemerkung: "So ein Unsinn – das geht ganz sicher nicht bei ihnen…"))
Als dann Donnerstag der Splitter kam rümpfte ich die Augenbraue – nach einem Wochenende in der Heimat stellte ich dann heute (Sonntag) Abend fest, daß es tatsächlich geht – und gleich mit 6mbit.
Nur die Zugangsdaten hab ich nach wie vor noch nicht – ebensowenig wie nen DSL-Modem – gut wenn´s sowas in der Verwandtschaft gibt… ;-)

Kann euch also doch Hoffnung anpreisen – immerhin beginnt hier in der Arno-Nitzsche ja formell Connewitz… ;-)
Kann also doch nur Bergauf gehen… hrhr..
Wünsch euch nach wie vor viel Glück und Durchhaltevermögen – alles wird gut – irgendwann…

Nach einem Jahr des Wartens nun endlich

mfG,

R.F. – mit DSL… lol… wer hätte das gedacht.

Maurice

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Also ich warte auch gerade auf die Hardware und die Auftragsbestätigung per Post. Man kann aber schonmal sagen, dass die "Verhandlungen" mit der T-Com wieder absolut köstlich waren (ich musste auch mehrmals anrufen, es waren sogar T-Com-Aussendienstler direkt vor der Haustür, die Aufträge aufgenommen haben, allerdings gelogen haben, wie gedruckt). Laut den Aussagen aller gibt’s zumindest hier in der Wiedebachstraße jetzt 16000er DSL. Ich bin gespannt.

Und passend zu diesem (vermeindlich) freudigen Ereignis gratuliere ich schonmal im Voraus demjenigen, der hier nach mir den 100ten Kommentar in diesem Thread verfassen wird! Das hier ist nämlich die Nummer 99. Wer hätte das gedacht.

Maurice

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Na gut, wenn keiner will, dann mach ichs halt selbst ;)

Ich hab seit heute DSL 16000. Alles IST gut!

Selki

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Na da gratulier ich dir mal zum 100ten! Und ganz nebenbei möcht ich noch erwähnen, dass hier in der Biedermannstr. immer noch kein DSL verfügbar ist. Aber ich bin guter Hoffnung, dass sich bald was tut.
Schließlich wurden schon Kabel verlegt.

Le base

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Ich habe jetzt seit etwa 1Jahr die Internet Flat von base. Der Empfang in Leipzig Plagwitz ist wirklich zum kot***.
384Kb/s max. das hlate ich immer noch für ein Gerücht . Mein Schnitt liegt bei 28Kb/s, aktuell 12Kb/s. Ein vernunftiges sprich mal eben die Mails checken wird da zum Geduldsspiel. Ein Ersatz für DSL? Würden die in den Chefetagen mal einen Praxischeck machen, die würden sich mit Ihrem Smartphone im Riverboat bestimmt die Haare raufen.
Fazit: Ich sehe im umts Netz von e-plus und base nicht einmal annähernd einen Ersatz für DSL und denke das umts-netz war nie, ist nie und wird nie ein ersatz für DSL werden. Dann wohl doch eher Edge.

Thomas Apfelbacher

19.11.2005 um 11:12 Uhr

wir haben es August 2009 und momentan geht nur Telekom. Die behalten schön Ihre paar gelegten DSL-Anschlüsse für sich. Nicht mal Congstar geht. Und das ganze für knapp 30 Eus im Monat für lächerliches DSL 2000. Ich hätte jetzt fast Verbrecher gesagt. Ja, nee – so ein Monopol hat was…

Roulette Strategie

19.11.2005 um 11:12 Uhr

Krass, ich hätte niemals gedacht dass das wirklich wirklich funktionieren kann ;-)