Schön, dass es sich nicht gelohnt hat

Screenshot Intro.de mit Werbung

Ich muss mal wieder meckern. Finde es ja super, dass ich bei intro.de mittlerweile die News per RSS-Feed lesen kann. Leider in gekürzter Form. Aber macht ja nix, man kann ja bei Interesse die jeweilige Seite direkt ansurfen und weiterlesen. Pustekuchen! Da versperrt mir ein riesiges Flashbanner von VW den Weg zu den eigentlichen Inhalten der Website. Wegklicken geht nicht, Mac User sollen halt sehen, wo sie bleiben. Ich finde es unfassbar wie man immer noch mit solchen Holzhammer-Methoden im Netz werben kann. Das schadet zum einen dem Betreiber der Website (der aber in diesem Fall sowieso weitesgehend schmerzfrei ist) aber auch dem Werbenden selbst. Das ist ungefähr so, als würde mir jemand im Kino während des ganzen Films ein Eis direkt vor die Nase halten und später fragen, ob ich das nicht kaufen möchte. Über die Webdesign-Verbrechen bei intro.de reden wir dann ein andermal.

Veröffentlicht am 03.06.2005 um 12:08 Uhr
·

Sorry, für diesen Artikel sind keine Kommentare (mehr) möglich.